Ein starkes Netzwerk

eHealth in Hamburg: neue Lösungen für den Gesundheitsmarkt

eHealth Themenfelder

Im eHealth-Netzwerk Hamburg werden wichtige Themen zur Digitalisierung im Gesundheitswesen aufgegriffen, bearbeitet und um aktuelle Schwerpunkte ergänzt. Hier finden Sie eine Übersicht über die im Projekt adressierten Themenfelder.

Qualität von Gesundheitsanwendungen

Eine Vielzahl von digitalen Angeboten stehen schon heute für die Verbraucherinnen und Verbraucher im Gesundheitsbereich zur Verfügung. Apps, Wearables, Onlineforen seien hierbei nur exemplarisch genannt. Verbindliche Rahmenbedingungen für die Ausgestaltung und die Qualität dieser Angebote gibt es derzeit nicht und die Verbraucherinnen und Verbraucher werden kaum in der Entscheidungsfindung durch verlässliche Qualitätschecks unterstützt. Daher stehen beim Thema Qualität, neben der Betrachtung der Qualitätssicherung, die im Vorfelde erforderliche Entwicklung von messbaren Qualitätskriterien und deren Überführung in Qualitätsstandards für eHealth-Angebote im Vordergrund.

Bildung & Innovation

Unternehmen, Institutionen und Bildungsträger sollen neue Bildungsangebote erarbeiten bzw. bestehende Angebote erweitern, die an die fortschreitenden Entwicklungen der Digitalisierung im Gesundheitsmarkt angepasst sind. Aktualisierte Curricula, neue Studiengänge oder Weiterbildungsangebote sind mögliche Entwicklungen, die aus dem Netzwerk heraus erarbeitet werden können. Ein weiterer Aspekt ist die aktive Beteiligung aller Akteure, die neuen Technologien und eHealth-Anwendungen offen gegenüberstehen, um eHealth-Innovationen für die Gesundheitsbranche und die Nutzer zu entwickeln.
 

Infrastruktur & Regulierung

Durch den Ansatz der Interoperabilität sollen bestehende Barrieren umgangen und die Zusammenarbeit von bereits existierenden und zukünftigen Systemen gewährleistet werden, um Informationen auf effiziente und verwertbare Art und Weise austauschen und nutzen zu können. Hierfür wird mit dem eHealth-Gesetz ein rechtlicher Rahmen gesteckt, um die nötige Infrastruktur vorzugeben und die Zurverfügungstellung zu regeln.

Die zukünftigen Regelungen, wie z.B. in den Themenbereichen elektronische Gesundheitskarte, modernes Stammdatenmanagement, Interoperabilität zwischen den Systemen und ihren unterschiedlichen Standards, verbesserte Notfallversorgung durch umfassendere Informationen, elektronische Weiterleitung von Befunden, Arztbriefen und Entlassbriefen, werden in der Netzwerkarbeit aufgegriffen.

Datenmanagment & Datenschutz

Zurückliegende und aktuelle Vorfälle von z.B. sich häufig ändernden Datenschutzbestimmungen ausländischer Social-Media-Plattformen und diverser Hackerangriffe verlangen nach Regelungen, die das Vertrauen in die bestehenden und neuen Technologien stärken. Bei all den vielfältigen Formen der Datenerfassung beispielsweise über medizinische Kleinstgeräte und Wearables kommt es zu einer Ansammlung von großen Datenmengen, Big Data.

Die intelligente Auswertung der qualitativ vielfältigen und unterschiedlich strukturierten Informationen kann für Unternehmen und Institutionen sowie für die Wissenschaft wichtige Informationen liefern und zum Aufgreifen neuer Marktentwicklungen und Verbraucher*innen- und Patientenbedürfnisse dienen. 
 

News

Die neue Homepage des eHealth-Netzwerk Hamburg

Im Webinar der GWHH präsentierten Unternehmerinnen und Unternehmer den Stand ihrer Projekte s und warben um Kooperationspartner.

Wir sind weiterhin für Sie da! Viele Veranstaltungen haben wir digitalisiert. Schauen Sie einfach mal rein: