Infrastruktur & Regulierung

Infrastruktur & Regulierung

Themen:

Durch den Ansatz der Interoperabilität sollen bestehende Barrieren umgangen und die Zusammenarbeiten von bereits existierenden und zukünftigen Systemen gewährleistet werden, um Informationen auf effiziente und verwertbare Art und Weise austauschen und nutzen zu können. Hierfür wird mit dem eHealth-Gesetz ein rechtlicher Rahmen gesteckt, um die nötige Infrastruktur vorzugeben und die Zurverfügungstellung zu regeln.

Die zukünftige Regelungen, wie z.B. in den Themenbereichen elektronische Gesundheitskarte, modernes Stammdatenmanagement, Interoperabilität zwischen den Systemen und ihren unterschiedlichen Standards, verbesserte Notfallversorgung durch umfassendere Informationen, elektronische Weiterleitung von Befunden, Arztbriefen und Entlassbriefen, werden in der Netzwerkarbeit aufgegriffen.

 

Ansprechpartner:

Andreas Flegel

Netzwerkmanager
andreas.flegel(at)gwhh.de

Telefon: 040 25 333 68 - 22

Dr. Rebecca Holfeld

Wissenstransfer- und ÖA-Referentin
rebecca.holfeld(at)gwhh.de

Telefon: 040 25 333 68 - 23

News der GWHH

Bei unserem eHealth-Ärzte-#BarCampSmartPraxis am 5. Juni 2019 im Health Innovation Port wurden wir filmisch von WAGENER FILM & DESIGN begleitet und...

In Hamburg wächst die Gesundheitswirtschaft seit 2008 mit durchschnittlich fünf Prozent im Jahr doppelt so schnell wie die Wirtschaft der Stadt...

Wie sieht die #SmartPraxis  der Zukunft aus? Was wird sich verändern? Und was ist dabei zu beachten? Am 5. Juni hatte das eHealth Netzwerk Hamburg...

Clusterbrücke, Netzwerk- und Förderpartner