eHealth-Potenzialanalyse

Die eHealth-Potenzialanalyse

Die von der GWHH bei der Hamburg School of Business Administration in Auftrag gegebene „eHealth-Potenzialanalyse“ untersuchte den Standort Hamburg auf die Potenziale im Bereich eHealth. Hierbei wurden Treiber und Barrieren von eHealth Projekten identifiziert, Standortfaktoren bestimmt, eine Positionsbestimmung für Hamburg im Bereich eHealth erstellt und Handlungsempfehlungen entwickelt.

Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass Hamburg sehr gute Voraussetzungen bietet, um eine führende Rolle im Bereich eHealth einzunehmen. Die Hansestadt hat besonders aufgrund der starken traditionellen Gesundheitswirtschaft, der vielen peripheren Anbieter, der hohen Lebensqualität sowie starken Kreativszene sehr gute Entwicklungschancen.

Die Handlungsemfehlungen umfassen die Bereiche Netzwerk-Bildung, Kommunikation, Forschung, Entwicklung und Lehre sowie Förderung von Start-ups abdecken. Der Meinungs- und Wissenstransfer unter den Akteuren in zeitgemäßen Formaten wie z.B. in Design Thinking Workshops, die Kommunikation von bestehenden Angeboten, das Aufsetzen eines Mentorenprogrammes und die Förderung von innovativen Arbeitsplätzen wie Coworking Spaces sind nur einige Vorschläge und sollen zukünftig den Standort im Bereich eHealth voranbringen.

Den Abschlussbericht zur Studie finden Sie hier.

Die vollständige eHealth-Potenzialanalyse finden Sie hier.

News der GWHH

Bei unserem eHealth-Ärzte-#BarCampSmartPraxis am 5. Juni 2019 im Health Innovation Port wurden wir filmisch von WAGENER FILM & DESIGN begleitet und...

In Hamburg wächst die Gesundheitswirtschaft seit 2008 mit durchschnittlich fünf Prozent im Jahr doppelt so schnell wie die Wirtschaft der Stadt...

Wie sieht die #SmartPraxis  der Zukunft aus? Was wird sich verändern? Und was ist dabei zu beachten? Am 5. Juni hatte das eHealth Netzwerk Hamburg...

Clusterbrücke, Netzwerk- und Förderpartner